exXitus Schädlingsbekämpfung | Lauterbachstraße 89 | 84307 Eggenfelden | Telefon 0 87 21-50 666 00 | info@exxitus.de

Schädlingsbefall im Landkreis Rottal Inn - ein Fall für den Schädlingsbekämpfer

Nicht mit allen Lebewesen kann der Mensch gut auskommen. Lästlinge, Schädlinge oder sogar Parsiten stehen da auf der Liste ganz oben. Viele der Insekten und Nager sind sogar als Gesundheits-, Hygiene- oder Materialschädlinge einzustufen. Die meisten Ameisenarten zählen zu den Lästlingen, weil sie einfach nur lästig sind. Es gibt aber auch Ameisenarten, die schlimme Materialschädlinge sind. Als besonders eklig werden Kakerlaken empfunden. Diese Insekten sind zudem gefährliche Hygieneschädlinge. Fliegen sind harmlos, können aber zu Gesundheitsschädlingen werden, wenn sie zu hunderten auf Lebensmitteln sitzen. Silberfischchen, Kellerasseln, Käfer und Flöhe…keiner will sie bei sich zu Hause haben. Für Marder, Waschbären oder Siebenschläfer gibt es spezielle Vergrämungsmaßnahmen.


Schädlingen, welche die Gesundheit gefährden oder Nahrungsmittel befallen, muss konsequent der Kampf angesagt werden. Ob Schadnager oder Schadinsekten – sie alle haben die Eigenschaft sich massenhaft zu vermehren. Sie verbreiten schwere, teils lebensbedrohliche Krankheiten, gegen deren Erreger sie selbst resistent sind. Bei einem größeren Befall kommen Sie mit Hausmitteln und Fallen nicht mehr gegen diese Schädlinge an. Hier muss ein Schädlingsbekämpfer gerufen werden, der über wirksame Mittel und Methoden zu ihrer Beseitigung verfügt.

 

exXitus bekämpft Schädlinge in Pfarrkirchen, Eggenfelden, Simbach, Massing, Gangkofen und allen anderen Ortschaften in Rottal-Inn.

Was ist unter Schädlingsbekämpfung in Rottal-Inn zu verstehen?

Schädlingsbekämpfung in Rottal-Inn umfasst alle Maßnahmen, die zur Beseitigung eines Schädlingsbefalls oder zur vorbeugenden Schädlingsabwehr durchgeführt werden. Wir setzen effiziente Methoden und Mittel zur Schädlingsbekämpfung ein. Die zur Schädlingsbekämpfung bestehenden Vorschriften sind zu beachten. Im Einzelfall kann es erforderlich sein, zur Schädlingsbekämpfung spezielle Schutzvorkehrungen zu treffen. Zur professionellen Durchführung einer Schädlingsbekämpfung beauftragen Sie uns als Kammerjäger in Rottal-Inn.

Schädlingsbefall im Haus und Freiland

Als Schädlingsbekämpfer, auch Kammerjäger genannt, kommen wir nicht nur zum Einsatz, wenn es sich um einzelne Schädlinge, sondern auch um einen Schädlingsbefall handelt. Als Schädlingsbekämpfer sind wir auf die Vernichtung von Schadinsekten und Schadnagern spezialisiert. Wir sorgen auch für die Vertreibung von Lästlingen, wie Ameisen oder Wespen im Landkreis Rottal-Inn.

 

Als Experten benötigen Kammerjäger dafür nicht nur eine Ausbildung, sondern auch eine spezielle Lizenzierung. Bei zahlreichen Einsätzen kommen hochgiftige, chemische Substanzen zum Einsatz, die bei Anwendungsfehlern zu schweren Gesundheitsschäden führen können. Für die Einsätze sind umfassende und detaillierte Kenntnisse aller Wirkweisen, Vorsichtsmaßnahmen, Dosierungen, Anwendungen und Folgen erforderlich. Je nach Schädlingsart werden unterschiedliche Schädlingsbekämpfungen vorgenommen. Zugleich verfügen Schädlingsbekämpfer über modernste technische Mittel wie spezielle Sprühvorrichtungen, Vernebler und dergleichen.
Die Profis der exXitus Schädlingsbekämpfung sind in Wohnbereichen, Geschäften und Betrieben aktiv. Sind allerdings Futter- oder Lebensmittellager betroffen, ist der Einsatz qualifizierter Schädlingsbekämpfer erforderlich. Außerdem kümmern wir uns um die Entfernung von Wespen am Gebäude oder im Hausgarten im Landkreis Rottal-Inn. In Betrieben beraten wir Sie als Schädlingsbekämpfer in Rottal-Inn zur Schädlingsabwehr. Wir erstellen Analysen zu einem Befall oder der Gefährdung durch Schädlinge. Die exXitus Schädlingsbekämpfung unterstützt Firmen durch moderne Kontrollsysteme. 

Wann beauftragen Sie besser uns als Schädlingsbekämpfer?

Eine Ratte huscht durch den Garten oder eine Maus wird im Keller gesichtet. Da werden Sie nicht gleich eine Schädlingsbekämpfung anrufen. Das kann im Normalfall auch eine Privatperson regeln. Auch gegen die Ameisenstraße auf der Terrasse gibt es durchaus wirksame Mittel. Finden Sie viele Mäuse- und Rattenkötel, Nagespuren, hören und sehen Sie mehrere Tiere, ist es allerdings Zeit für den Schädlingsbekämpfer.

 

Die meisten Schadinsekten treten niemals einzeln auf. Werden Bettwanzen, Flöhe, Schaben gesichtet, sollte die Schädlingsbekämpfung sofort einsetzen. Beauftragen Sie uns, wenn Materialschädlinge wie der Holzwurm sich in antiken Möbeln oder Holzbalken eingenistet haben. Auch verschiedene Ameisenarten zählen zu den Materialschädlingen. Zur Vorsorge gegen einen Schädlingsbefall oder neuerlichen Befall lassen Sie sich von uns jederzeit professionell beraten. Der Einsatz vom Kammerjäger in Rottal-Inn geht mit einer entsprechenden Beratung und Aufklärung einher. Natürlich sind wir dabei absolut diskret.

 

Ist schon in den eigenen vier Wänden Schädlingsbefall sehr ernst zu nehmen, so erst recht im Ladengeschäft, Café oder Produktionsbetrieb. Insbesondere für Lebensmittelbetriebe und die Gastronomie sind schon wenige Schädlinge ein No-Go. Hier helfen wir als Schädlingsbekämpfer beim kleinsten Anzeichen von Schädlingen. Betriebe der Lebensmittelindustrie, große Hotels und Gaststätten im Landkreis Rottal-Inn arbeiten vorsorglich und ständig mit exXitus Schädlingsbekämpfung zusammen.

Mittel und Methoden zur Schädlingsbekämpfung

Produkte gibt es für Privatanwender und für die professionelle Schädlingsbekämpfung. Grundsätzlich unterscheiden sich diese in der Zusammensetzung und der Dosierung.

Beim Kammerjäger kommen biologische (Kieselgur), chemische (Rattengift) und physische (Schlagfallen) Mittel zur Schädlingsbekämpfung zum Einsatz.

 

Schlag- und Lebendfallen können gegen wenige Mäuse und Ratten gut eingesetzt werden. Eine größere Menge der Schadnager wird mit Rodentiziden, die in gesicherten Köderboxen fest verankert werden, bekämpft. Gegen Schadinsekten geht der Schädlingsbekämpfer mit hochwirksamen Insektiziden vor.

 

Damit die Schädlinge gar nicht einziehen können, empfehlen wir Maßnahmen zur Prophylaxe. Mäusen und Ratten kann das Eindringen durch Abdichten von Durchschlupfstellen ins Haus erschwert oder sogar komplett verhindert werden. Für Wohnbereiche und Lager bewähren sich Fliegengitter. Lästlinge, wie zum Beispiel Wespen, mögen verschiedene natürliche Duftstoffe nicht. Dazu gehören unter anderem Lavendel-, Minze- und Zitronenmelisse-Öle. Knoblauch oder vergorene Buttermilch vergrämen Wühlmaus und Maulwurf im Garten. Der Maulwurf ist übrigens kein Fall für den Schädlingsbekämpfer. Er steht unter Artenschutz.

 

Von uns als professionelle Schädlingsbekämpfer erhalten Sie bei einer Beratung viele weitere Tipps. Je besser gegen den Schädlingsbefall vorgesorgt wird, desto seltener wird es zum Ernstfall und dem Einsatz vom Kammerjäger kommen. 100 % Schutz vor Schädlingen gibt es jedoch nicht. Auch bei bester Vorsorge können Schädlinge ins Haus oder in die Firma schlüpfen. Dazu braucht man nur eine Tür oder ein Fenster offenstehen lassen. Dann gilt es, umgehend den Kammerjäger zu rufen. Wir sind für Sie im Landkreis Rottal-Inn und darüber hinaus da.

Kontaktieren Sie uns jetzt!

Kontaktdaten

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 8:00 bis 17:00 Uhr

Unsere Techniker Chrisitan und Werner besprechen den nächsten Einsatz.
Christian und Werner sind sich nicht ganz einig.
Gleich geht's los zur Bekämpfung!

So einfach ist der Ablauf der Schädlingsbekämpfung

1. Sie nehmen zu uns Kontakt auf

Sie nehmen per Telefon unter
0 87 21-50 666 00
oder E-Mail zu uns Kontakt auf.

2. Wir analysieren Ihr Problem bei Ihnen vor Ort.

Wir kommen inkognito und machen uns einen Überblick über den Befall. Unser Techniker wird Sie über die anfallenden Kosten informieren und sofort mit der Bekämpfung beginnen.

3. Wir kommen so oft, bis der Befall getilgt ist.

Ein Schädlingsbefall entsteht nicht innerhalb eines Tages. Und leider kann er meist auch nicht innerhalb eines Tages behoben werden. Aber keine Angst, wir kommen so oft es nötig ist und Sie befallsfrei sind. Sollten Sie danach ein vorbeugendes Monitoring wünschen, können Sie uns gerne ansprechen.